Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences
19.03.2021 | Institut für Gartenbau

Gartenbauwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der HSWT präsentieren ihre Forschungen auf internationalen Symposien

Gerhard Radlmayr
Beispiel einer Posterpräsentation vom Team Prof. Dr. Mempel bei der SHE-Tagung - Einfluss des Belichtungs- und Kultursystem auf den Wuchs und weitere physiologische Parameter von Solanum lycopersicum (Julian Hecht, Sabine Wittmann, Heike Mempel)

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts für Gartenbau der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) stellten den Stand ihrer Forschungsarbeiten auf verschiedenen wissenschaftlichen Tagungen vor.

So trafen sich vom 8. bis 11. März 2021 rund 350 Vertreter der europäischen Gartenbauwissenschaft im diesmal virtuellen Rahmen der SHE in gleich vier parallel laufenden Tagungen:

  • IV. Internationales Symposium für Gartenbau in Europa (SHE)
  • Internationale Humulus-Fachtagung (IHS)
  • Internationales Symposium über gesundheitliche Auswirkungen von Obst und Gemüse (FAV)
  • Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gartenbauwissenschaft (DGG)

Diese Tagungen standen unter dem Motto 'Gemeinsam voranschreiten: Verbesserung der Lebensqualität durch die Gartenbauwissenschaft' und spiegelte die vielen Errungenschaften dieser Disziplin zum Nutzen der Gesellschaften von heute und morgen wider. Das Programm war entsprechend bunt und vielfältig.

Neben vielen Teilnehmenden aus Deutschland und Europa gab es auch internationale Gäste. Die Online-Durchführung klappte technisch gut, die Vorträge wurden entweder im Vorfeld aufgezeichnet oder life via Zoom gehalten. "Leider war ein Austausch nur über das Chat-Tool möglich, an dem nur 140 Personen teilgenommen hatten, so dass man nur zu einem geringen Teil Kontakt aufnehmen konnte. Da hätte ich mir so etwas wie Breakoutrooms in Zoom gewünscht. So der Eindruck von HSWT-Wissenschaftlerin Dr. Annette Bucher. Sabine Wittmann, eine weitere HSWT-Wissenschaftlerin, sah dies ähnlich: "Ordentliche, jedoch überwiegend funktionale Aufmachung der Tagungsoberfläche. Wissensvermittlung war gegeben, sozialer oder fachlicher Austausch allerdings nicht. Wir freuen uns sehr auf reale Tagungen."

Die sechs Keynote-Vorträge waren laut Dr. Bucher interessant und hochkarätig und insgesamt gab es 175 Vorträge in 6 parallelen Sessions sowie 112 Posterpräsentationen. Alle Beiträge stehen online ab 22.3. für Tagungsteilnehmer bzw. gegen Bezahlung zur Verfügung.

Beiträge von HSWT-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftlern auf der SHE

Beiträge auf dem parallel zur SHE laufenden Humulus Symposium

Beiträge auf weiteren wissenschaftlichen Tagungen

Auf der in derselben Woche stattfindenden Konferenz „Renewable Resources from Wet and Rewetted Peatlands – RRR 2021“ wurde folgendes Poster vorgestellt:

Und auf der ebenfalls in diesem Zeitraum abgehaltenen Konferenz „Urbane Transformationen: Wohnen – Ressourcen – Öffentliche Räume“wurde folgender Posterbeitrag des Instituts für Gartenbau präsentiert:

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Forschungskommunikation
Am Staudengarten 9 | 85354 Freising

Gerhard Radlmayr | Franziska Kohlrausch
T +49 8161 71-3350, -5107
kommunikation.zfw [at]hswt.de