Die Lewitz in Mecklenburg-Vorpommern – Ebene der Gänse und Schwäne

Die zwischen Schwerin, Crivitz, Parchim und Neustadt-Glewe gelegene Lewitz erstreckt sich auf über 120 km2 und ist nur eine Autostunde von Hamburg entfernt. Die Kombination der großflächig ausgeprägten Wasserflächen der Fischteiche und des Neustädter Sees, ausgedehnter Grünländer, die im Nordteil ausgebildeten Waldgebiete sowie die fast fehlende Besiedlung machen einen Besuch im Gebiet auch heute noch ganzjährig lohnend. Das Europäische Vogelschutzgebiet ist insbesondere zu den Zugzeiten im März und April sowie im Oktober und November ein Eldorado für Vogelbeobachter. Zudem ist es eines der besten Binnenland-Winterbeobachtungsgebiete in Ostdeutschland.

Publikationsart
Zeitschriftenbeiträge
Titel
Die Lewitz in Mecklenburg-Vorpommern – Ebene der Gänse und Schwäne
Medien
Der Falke
Heft
12
Band
2011 / 58
Autoren
Prof. Dr. Christoph Moning , Christian Wagner, Christopher König, Felix Weiß
Herausgeber
Aula
Seiten
477-480
Veröffentlichungsdatum
01.12.2011
Zitation
Moning, Christoph; Wagner, Christian; König, Christopher; Weiß, Felix (2011): Die Lewitz in Mecklenburg-Vorpommern – Ebene der Gänse und Schwäne. Der Falke 2011 / 58 (12), S. 477-480.