02.08.2016 | Institut für Gartenbau

90. Geburtstag von Dipl. Ing. (FH) Ernst Niller, dem Begründer des Weihenstephaner Kleingartens für Gemüse

Franziska Kohlrausch
Thomas Jaksch und Ernst Niller
Blick in den Garten von Ernst Niller

Ernst Niller, der langjährige Betriebsleiter am damaligen Institut für Gemüsebau und Begründer des Kleingartens, feierte am 02. August seinen 90. Geburtstag.

1960 begann sein Wirken an der damaligen Ingenieursschule für Gartenbau Weihenstephan. In seinen Jahren als Betriebsleiter bildete er 50 Lehrlinge zum Gemüsegärtner aus. Sein besonderes Augenmerk lag auf der Erforschung von bis dato seltenen Gemüsearten wie z.B. 1964 der erstmalige Erwerbsanbau von Paprika unter Glas in Deutschland. Neben seiner Tätigkeit als Betriebsleiter war Niller auch Lehrbeauftragter und Buchautor. 1975 begann Niller mit dem Aufbau des Gemüsekleingartens, der sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Besuchermagnet entwickelte. Die starke Beschattung durch die anliegenden Bäume, allgemeiner Platzmangel und steigende Besucherzahlen führten 2006 zu einer Verlegung und Neugestaltung des Kleingartens an die Straße "Am Staudengarten".

Zu seinem Ehrentag gratulierte der jetzige Betriebsleiter Gemüsebau und Verantwortliche für den heutigen Kleingarten Dipl. Ing. (FH) Thomas Jaksch (siehe Foto).

Auch im hohen Alter baut Niller in seinem Garten zahlreiche Gemüsearten im Gewächshaus und Freiland an (siehe Foto) und pflegt das 1000 m² große Areal noch ohne fremde Hilfe.

Die Mitarbeiter des Instituts für Gartenbau wünschen Herrn Niller für die Zukunft alles Gute und weiterhin beste Gesundheit.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Zentrum für Forschung und Weiterbildung
Institut für Gartenbau
85350 Freising

T +49 8161 71-5110
F +49 8161 71-5106
igb [at]hswt.de