07.12.2016 | Fakultät Umweltingenieurwesen

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf bietet neuen Masterstudiengang "Umweltingenieurwesen" an

Prof. Dr. Sabine Homann-Wenig
Interessierte können sich ab sofort für den neuen Masterstudiengang "Umweltingenieurwesen" bewerben.
Interessierte können sich ab sofort für den neuen Masterstudiengang "Umweltingenieurwesen" bewerben.

Triesdorf - Im Sommersemester 2017 startet an der Fakultät Umweltingenieurwesen der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf der neue Masterstudiengang "Umweltingenieurwesen". Bereits seit 1993 werden an der Abteilung Triesdorf Umweltingenieurinnen und -ingenieure ausgebildet. Darauf aufbauend wird nun auch eigens für die Absolventinnen und Absolventen der drei Bachelorstudiengänge "Umweltsicherung", "Technologie Erneuerbarer Energien" und "Wassertechnologie" sowie verwandter Studiengänge ein Masterstudiengang angeboten.

Das auf drei Semester angelegte Masterstudium bietet Spezialisierungsmöglichkeiten in vier inhaltlichen Schwerpunkten: "Simulation und Messtechnik", "Energieeffizienz" sowie "Umweltforensik" und "Umweltmonitoring". Die Studierenden wählen – je nach Vorkenntnissen und Interessen – zwei der Schwerpunkte. Obligatorisch wird das Modul "Nachhaltig Wirtschaften" angeboten; darüber hinaus stehen in Kooperation mit den Hochschulen in Ansbach und Nürnberg zahlreiche weitere Wahlpflichtmodulen zur inhaltlichen und methodischen Abrundung zur Verfügung. Wie in den drei Bachelorstudiengängen spielt die enge Verzahnung einer wissenschaftlichen Ausbildung mit der Praxis auch im Masterstudium eine zentrale Rolle: Sowohl die obligatorischen Projektarbeiten als auch die Masterarbeit können in Kooperation mit Unternehmen oder innerhalb von Projekten des neu gegründeten Biomasseinstituts absolviert werden. Interessierte können sich ab sofort bewerben.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de