Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie

Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie

Veranstaltungen

28.07.2016 bis 28.07.2016 | 14:30 bis 18:00 Uhr

Versuchsbegehung Obstbau-Forschung

Versuchsstation für Obstbau Schlachters, Burgknobelweg 1, 88138 Sigmarszell | Versuchsbegehung | Prof. Dr. Dominikus Kittemann
20.09.2016 bis 20.09.2016 | 09:30 bis 16:00 Uhr

Weihenstephaner Zierpflanzentag 2016

85354 Freising, Am Staudengarten 10, Hörsaal H10.205 | Fachseminar mit Führungen | Prof. Dr. Bernhard Hauser
29.09.2016 bis 29.09.2016 | 08:45 bis 16:30 Uhr

19. Fachseminar Pflanzenschutz-Beratung

85354 Freising, Am Hofgarten 1, Hörsaal A1.412 | Seminar | Institut für Gartenbau

Neuigkeiten

21.07.2016 | Zentrum für Forschung und Weiterbildung

Newsletter 'Infodienst Weihenstephan' - Ausgabe Juli | August 2016 ist online!

20.07.2016 | Institut für Lebensmitteltechnologie

Christine Höfer erhält Poster Award der ISEKI Food Conference

02.06.2016 | Gartenbau und Lebensmitteltechnologie

Jobmesse und Diskussionsforen: Studierende und Unternehmen im Dialog

04.05.2016 | Gartenbau und Lebensmitteltechnologie

Newsletter der Fakultät "GL.NEWSGREEN" - 1/2016 ist online!

Informationen zur Fakultät

Die Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie der Hochschule
Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) existiert in der aktuellen Form seit 2001.
Es werden drei Studiengänge angeboten:

 

Qualifikation für leitende Funktionen

Aufgabe der Fakultät ist es, Studierende für leitende Funktionen in Unternehmen und Organisationen der Gartenbau- und Lebensmittelwirtschaft zu qualifizieren. Ziel der Dozenten ist es, die Grundlagen zu schaffen, die entweder einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben unmittelbar nach dem Studium ermöglichen oder die die Perspektiven für eine akademische Weiterbildung eröffnen, zum Beispiel im Rahmen eines Masterstudiums oder einer Promotion. Das Lehrangebot der Studiengänge orientiert sich dabei stets am Bedarf und an den aktuellen Fragestellungen der in der jeweiligen Branche tätigen Unternehmen und Einrichtungen.

Enge Verknüpfung von Theorie und Praxis

Da die Verbindung zur Praxis von besonderer Bedeutung für die Ausbildung der Studierenden an der Fachhochschule ist, wird durch eine entsprechende Berufungspraxis bei Professoren und Personalauswahl bei Mitarbeitern sichergestellt, dass diese Verbindung an der Fakultät gewährleistet ist und bleibt. Darüber hinaus sorgen angewandte Forschungsvorhaben, Seminar-, Projekt- und Abschlussarbeiten in Unternehmen, die Einbeziehung von Praktikern  in die Lehre, sowie  interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen für diese enge Verknüpfung zwischen Hochschule und Berufswelt.

Die Fakultät arbeitet intensiv mit dem hochschulinternen Zentrum für Forschung und Weiterbildung zusammen. Am Institut für Gartenbau und am Institut für Lebensmitteltechnologie bieten sich unter der Leitung der jeweiligen Fachdozenten für die Studierenden vielfältige Möglichkeiten zur experimentellen Arbeit und zur angewandten Forschung. Ebenso profitieren das Lehrpersonal und die Studierenden im Gartenbau von den Weihenstephaner Gärten, im Besonderen vom Sichtungsgarten Weihenstephan.
Ein weiterer Ansatzpunkt zur Verbindung von Studium und Praxis stellen die dualen Studienangebote im Studiengang Gartenbau dar.

Vielfältige Kooperationsvereinbarungen mit ausländischen Hochschulen ermöglichen es den Studierenden, ein Auslandssemester zu absolvieren, zum Beispiel in Finnland (HAMK University of Applied Sciences), der Türkei (Ege University), der Schweiz (Züricher Hochschule für angewandte Wissenschaften), in den USA (Ohio State University) oder bei vielen weiteren Partnerinstitutionen. Mit dem Agrocampus Ouest in Angers / Frankreich besteht eine besondere Kooperation: durch die Abstimmung von Lehr- und Lerninhalten und den Aufbau eines gemeinsamen Lehrangebotes haben die Studierenden die Möglichkeit, zwei akademische Abschlüsse (B. Sc. Gartenbau und Ingénieur Grade Master des Agrocampus Ouest-Centre d‘Angers) zu erhalten.

Entwicklung und Förderung vielfältiger Kompetenzen

Neben der Vermittlung spezifischer, umfassender und aktueller Fachkenntnisse spielt für die Lehre in der Fakultät auch die Vermittlung methodischer und sozialer Kompetenzen eine herausragende Rolle. Die Studierenden lernen zu beurteilen, welche Verfahren und Vorgehensweisen für das Erreichen eines Ziels sinnvoll und vertretbar sind, und werden so zur Lösung auch unbekannter Probleme und zum Auffinden innovativer Geschäftsideen befähigt. Da Erfolg im Berufsleben allerdings nicht nur eine Frage des Fach- und Methodenwissens ist, sondern auch und vor allem durch die soziale Kompetenz des Einzelnen bestimmt wird, kommt dem Einüben von Kommunikations- und Teamfähigkeit, der Verinnerlichung von Qualitätsnormen und –werten, der Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und der Förderung des  selbstständigen Denkens und Handelns eine entscheidende Bedeutung zu,  wenn es um die Gestaltung von Inhalten und Prozessen in der Lehre der Fakultät geht. 

Anschrift

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie
Am Staudengarten 10
85354 Freising

T +49 8161 71-3378
F +49 8161 71-4417
gl [at]hswt.de

Leitung der Fakultät

Aktuelles aus der Fakultät

Newsletter