Forschung an der HSWT

Forschungsprofil

Alle Fakultäten und Institute an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf forschen interdisziplinär, international und praxisbezogen: Kontinuierlich bauen wir unsere Kooperationen mit Hochschulen im In- und Ausland aus; der Austausch unter den Fachbereichen ist intensiv. Als Partner der Praxis setzen wir auf angewandte Forschung. In Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Industrie liefern wir praxisrelevante Ergebnisse. Ergebnisse, die zurückfließen in die Ausbildung unserer Studierenden. So bleiben unsere Lehrangebote stets aktuell und praxisrelevant. Qualitätsmanagement ist ein Grundprinzip unserer Hochschule (aus dem Leitbild der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf). 

Die folgenden Schaubilder zeigen die Forschungsmatrix der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Innerhalb den übergeordneten Forschungsschwerpunkten wird in vielfältigen Arbeitsgebieten geforscht. Die linke Spalte zeigt die Einrichtungen der HSWT, die an der Forschung mitwirken. Die einzelnen Forschungsprojekte sind bestimmten Arbeitsgebieten zugeordnet.  

Forschungsschwerpunkte

Nach oben

Landnutzung und Ernährung

Gesamte Wertschöpfungskette der Lebensmittelerzeugung von der Rohstoffproduktion bis zum Endverbraucher. Schwerpunkte: Tier- und Pflanzenproduktion, ökologischer Landbau, Agrarökologie, Lebensmittelbiotechnologie, Food Ingredients, Brau- und Getränketechnologie, Marketing und Konsumentenforschung.

Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien

Forschung mit Schwerpunkt auf Bioenergie. Studien zu Biomassepotenzialen und Energiepflanzen. Analyse von Nachhaltigkeitsaspekten wie Beschäftigung, Wertschöpfung und Biodiversität. Entwicklung und Weiterentwicklung innovativer technischer Verfahren und Technologien. Marketing- und Akzeptanzstudien.

Der folgende Bericht fasst die aktuellen Forschungsthemen mit Projektbeschreibungen zusammen, die zum Thema Energie bearbeitet werden. Thematisch sind sie diesem und folgendem Forschungsschwerpunkt zugeordnet.

Forschungsthemen ENERGIE und NACHWACHSENDE ROHSTOFFE (April 2014)

Technikfolgeabschätzung und Umweltvorsorge

Die Beurteilung von Landnutzungen, deren Intensitäten und Anbau-/Nutzungsmethoden in Hinblick auf deren Auswirkungen auf den Natur- und Landschaftshaushalt und die Klimarelevanz stellen einen zentralen Forschungsschwerpunkt dar. Hierzu zählen u.a. die Analyse und Bewertung der Umweltauswirkungen von technisch geprägten Anlagen, u. a. Verkehrsinfrastrukturen, Bebauung und Produktionsformen für erneuerbare Energien, sowie die Planung einer nachhaltigen Landschaftsentwicklung.

Weitere Forschungsgebiete

Nicht jedes Projekt an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf lässt sich eindeutig einem der drei Forschungsschwerpunkte zuordnen, so zum Beispiel alle Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die Weiterbildungskonzeptionen betreffen, oder Projekte mit mehr Grundlagenorientierung. All diese Projekte werden unter "Weitere Forschungsgebiete" zusammengefasst.

Nach oben

Kontakt Zentrum für Forschung und Weiterbildung

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Zentrum für Forschung und Weiterbildung (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
F +49 8161 71-5106
zfw [at]hswt.de

Publikationen

Forschungsbericht